Orgelentdeckertage

Mal so fein und leise wie eine Flöte, mal so kraftvoll und facettenreich wie ein ganzes Orchester – die Orgel ist eines der größten und faszinierendsten Instrumente!

Seit vielen Jahrhunderten begleitet sie die Gemeinde im Gottesdienst, lädt zu Konzerten ein und erklingt bei Hochzeiten, Taufen und Trauerfeiern. Mit ihren vielen hundert Pfeifen kann sie ganz unterschiedliche Klänge hervorbringen. Im Gegensatz zum Klavier wird die Orgel nicht nur mit den Händen, sondern auch mit den Füßen gespielt. So erreicht sie einen großen Tonumfang, der den anderer Instrumente bei weitem übertrifft. Gepaart mit dem Klangreichtum macht er die Orgel zu einem besonders vielfältigen Instrument, das je nach ausgewähltem Repertoire und Anlass ganz unterschiedlich erklingen kann.

Vom 17.-27. September 2018 können Kinder bei den dritten Orgelentdeckertagen der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers dieses außergewöhnliche Instrument auf vielfältige Weise erleben. Kindertagesstätten, Grundschulen und weiterführende Schulen sind herzlich zur Mitwirkung eingeladen! Landeskirchenweit bieten Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker Orgelführungen, Kinderkonzerte, Musikandachten und Aktionen an und stellen die musikalischen Schätze in ihren Kirchen vor. Auch Orgelbauer wirken bei den Orgelentdeckertagen mit und geben mit offenen Werkstatt-Tagen und Pfeifenbau-Workshops Einblicke in das traditionelle Kunsthandwerk des Instrumentenbaus.