Sonntag 04. Okt, 16:00 Uhr

St. Lamberti Aurich

Der Karneval der Tiere

Orgelkonzert mit Videoprojektion für Familien

Eintritt: frei

Der majestätische Löwe, die gackernden Hühner, die lahmen Schildkröten, die Cancan tanzen, oder der schwerfällige Elefant – der „Karneval der Tiere“ zählt zu den bekanntesten Werk von Camille-Saint-Saëns. Die Uraufführung der musikalischen Tierparade war 1886 ein großer Erfolg.

Dennoch wollte der Komponist dieses Stück zu seinen Lebzeiten nie aufführen. Denn Saint-Saëns imitierte in seinem Werk nicht nur allerlei Tierrufe mit den Instrumenten, sondern veralberte auch seine Komponistenkollegen wie zum Beispiel Jaques Offenbach bei den „Schildkröten“, Hector Berlioz beim „Elefanten“ und Gioachino Rossini bei den „Fossilien“. Auch wenn diese Komponisten zum Zeitpunkt der Komposition bereits verstorben waren, fürchtete Saint-Saëns seinen guten Ruf zu verlieren. So erschien das Werk erst nach seinem Tod 1921 und wurde das erste Mal öffentlich am 25. Februar 1922 zur Karnevalszeit in Paris aufgeführt.

Am 4.10.2020 kann man das Werk für Kammerorchester in einer Fassung für Orgel erleben. Das Konzert in der Lambertikirche Aurich wird ca. 30-40 Minuten dauern. Die Spielanlage der Orgel wird dabei per Video von der Empore übertragen und unten auf der Kirchenwand sichtbar sein. So kann man dem Organisten und der Organistin beim Musizieren zuschauen und erleben, wie die Tiere lebendig werden.

Mitwirkende: Pastorin Scheepker, Kirchenmusikerin Helen Kroeker, Kreiskantor Maxim Polijakowski und Team

Orgel

Ahrend-Brunzema-Orgel
St. Lamberti Aurich

Mitwirkende

Maxim Polijakowski